Nemesys S Seitenansicht

Spritzenpumpe

Nemesys S

Pulsationsfrei | Pikoliter bis Milliliter pro min | Kontinuierlicher Fluss | Modular

HandbuchDatenblatt

CETONI Nemesys S – Durchdacht bis ins kleinste Detail

Sie arbeiten in der Forschung & Entwicklung und stoßen mit herkömmlichen Fördersystemen an physikalische oder technische Grenzen?

Dann ist ein CETONI Flow System mit der Nemesys S Spritzenpumpe das Richtige für Sie!

Basierend auf den Erkenntnissen aus jahrelanger Marktbeobachtung in der Mikrofluidik sowie den Anregungen unserer Kunden aus den verschiedensten Anwendungsbereichen haben wir die bewährten Nemesys Spritzenpumpen im Niederdruck- und Mitteldruckbereich revolutioniert und somit einen neuen Klassenstandard geschaffen.

Speziell die CETONI Nemesys S und M Spritzenpumpen – Generation hat eine steifere Bauform erhalten. Diese Neuerung hebt Ihre Anwendungen in Kombination mit einer Wegauflösung von ca. 178.000 Inkrementen pro Millimeter in Bezug auf Dosiergenauigkeit und gleichmäßigem Fließverhalten auf eine höhere Ebene. Durch neue Sicherheitsfeatures wie Kraftmessung, neu konzipierte Spritzenserien, intelligente Ventiltechnik und flexible Einbau- und Standmöglichkeiten, meistern Sie Dosieraufgaben im Mikrofluidik-Labor der Zukunft ohne Kompromisse.

Damit Sie sich auf Ihre Forschung konzentrieren können

Die hochpräzise und gleichzeitig pulsationsfreie Dosierung von Flüssigkeiten im Mikro- und Nanolitermaßstab stellt höchste Anforderungen an die verwendete Pumpentechnik. Im Bereich der Biologie und Biochemie kommt es dabei nicht auf hohe Drücke an, dafür aber umso mehr auf ein sehr homogenes Fließverhalten, auch bei niedrigsten Flussraten, sowie ein schnelles Ansprechverhalten bei Flussratenänderungen. Diese Kerneigenschaften haben wir bei unseren CETONI Nemesys S und M Spritzenpumpen so optimiert, dass Sie damit sehr einfach perfekte Ergebnisse erzielen.

Let it Flow

Viele fluidische Prozesse, die herkömmlich im Batch-Verfahren durchgeführt wurden, lassen sich in fortschrittliche Flow Prozesse überführen und bieten dabei eine Menge Vorteile gegenüber den konservativen Ansätzen, wie z.B. hohe Prozesssicherheit, homogene Reaktionsbedingungen, Zeit- und Ressourceneinsparung. Die Anwendungsgebiete erstrecken sich dabei von der Biologie über die Chemie bis hin zur Physik in unterschiedlichen Anwendungsszenarien, welche wir für Sie unter Application Notes anschaulich beschrieben haben.

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihren Batch-Prozess in einen fortschrittlichen Flow Prozess überführen können oder bisher manuelle Laborprozesse mithilfe von Cobomation automatisieren können. Sprechen Sie uns einfach an!

Mehr zu Cobomation >>

Warum pulsationsfrei +

Die Mikrofluidik zeichnet sich durch Anwendungen mit kleinsten Strömen in kleinsten Kavitäten aus. Zahlreiche Anwendungen, zum Beispiel in der Flow Chemie, setzen gleichmäßige d.h. pulsationsfreie Flüssigkeitsströme voraus, um kontinuierlich gleiche Mischverhältnisse zu gewährleisten, und dies auch in kleinsten Zeitskalen. Auch in der Bio-Chemie ist beim Erzeugen und Manipulieren kompartimentierter Ströme ein gleichmäßiger Fluidstrom notwendig.

Pulsationen bezeichnen in der Mikrofluidik Schwingungen der tatsächlichen Flussrate, wobei die gemittelte Flussrate durchaus korrekt sein kann. Bei extrem kleinen Flussraten, wie sie in der Mikrofluidik naturgemäß vorkommen, können Pulsationen, relativ betrachtet, groß sein und sich entsprechend negativ auf kleinskalige Prozesse auswirken. Wenngleich eine absolute Pulsationsfreiheit in der Mechanik technisch nicht möglich ist, so können die Pulsationen dennoch so weit reduziert werden, dass diese mit den existierenden Messmitteln und -Methoden nicht mehr messbar sind oder keinen Einfluss auf den Anwendungsprozess haben. Dann sprechen wir von „pulsationsfrei“.

comparison of fluid pulsation

Niedrige Abtastraten führen beim Spritzenantrieb zu ständigem Nachregeln durch Erhöhen oder Senken des Motorstroms. Ein sauberer Rundlauf kommt nicht zustande. Es entstehen Pulsationen. Bei CETONI setzen wir deshalb auf qualitativ hochwertigste Komponenten und statten unsere Spritzenpumpen mit Antrieben aus, deren Auflösung im Submikrometerbereich liegt. Die Pulsation unserer Antriebe ist folglich so gering, dass sie für die im Moment etablierten mikrofluidischen Verfahren keine Rolle spielt. Die Nemesys Spritzenpumpen eignen sich somit für mikrofluidische Applikationen, die extremste Genauigkeit erfordern.

Software & Zubehör

Einfache Bedienung, flexible Automation und Barrierefreie Integration

Neben der intuitiven Steuerung Ihrer Spritzenpumpen, bietet Ihnen unsere CETONI Elements Software alle Optionen zum unkomplizierten Automatisieren von Flow Prozessen, um schnell und zuverlässig aussagekräftige Ergebnisse zu generieren.

Zur nahtlosen Integration in Ihre gewohnte Softwareumgebung (C++, Python, LabView, Matlab etc.) bieten wir Ihnen darüber hinaus das umfangreiche CETONI SDK (Software Development Kit) für Windows und Linux-Anwendungen.

CETONI Elements >>CETONI SDK >>

Flexible Ventillösungen und Drucksensoren

Die Spritzenpumpe bietet aufgrund des volumetrischen Förderprinzips und der einfachen Bedienung enorme Vorteile für mikrofluidische Anwendungen. Der Nachteil ist, dass die Förderung endet, sobald die Spritze leer ist. Diesen scheinbaren Nachteil können Sie mit unseren modularen Systemen umgehen, indem Sie pro Dosierkanal zwei Nemesys Spritzenpumpen einsetzten, die alternierend arbeiten.

Drucksensoren schützen nicht nur Ihre Anwendung und den Anwender, sondern liefern Ihnen auch wertvolle Daten zur Überwachung und Beurteilung Ihres Prozesses.

Ventile und Drucksensoren >>Spritzenhalter >>

Optimierte Glasspritzen für CETONI Nemesys S

Basierend auf dem Feedback unserer Kunden und unseren Erfahrungen, haben wir zusammen mit dem Know-How unseres Partners SETonic GmbH (Ilmenau, Deutschland) eine zuverlässige und einfach zu handhabende Präzisionsspritzenserie entwickelt, welche optimal zu unseren Produkten und dem Anspruch unserer Kunden passt.

Glasspritzenübersicht >>

Branchen und Anwendungen

application notes - industrial chemistryBranchen
25. Februar 2021

Feindosierung in der Industrie

Feindosierung für spezielle Anwendungen Der Einsatz von mikrofluidischen Verfahren ist nicht auf Forschungslabore begrenzt. Industrieunternehmen setzen für feinste Fluiddosierungen bereits erfolgreich auf CETONI Flow-Systeme (Spritzenpumpensysteme). Von Modelllösungen bis hin zu…
application notes - geologyBranchen
25. Februar 2021

Mikrofluidische Verfahren in der Geologie, Petrologie, Mineralogie

Geochemie - Hochdruck-Spritzenpumpen im Bereich der Erdölforschung Der weltweite Erdölbedarf steigt von Jahr zu Jahr, gleichzeitig wissen wir, dass Erdöl eine begrenzte, nicht nachwachsende Ressource ist. So ergibt es schon…
application notes - flow chemistryBranchen
25. Februar 2021

Mikrofluidik in der Chemie

Mikrofluidik für analytische Verfahren Die rasanten Fortschritte der Mikrofluidik haben zur Entwicklung von höchst effizienten chemische Analyseverfahren geführt. Die Miniaturisierung der Fluid-Analyse ermöglicht effektives Arbeiten mit geringen Reaktionsvolumina und stellt…

Sie haben Fragen zur CETONI Nemesys S Spritzenpumpe?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern!

Applikation & Vertrieb