Analyse von Bodenaufschlüssen im kompartimentierten Fluss

Ein wunderbares Tool aus dem mikrofluidischen Werkzeugkasten ist der kompartimentierte Fluss (engl. segmented flow), welcher in Mikroreaktoren mit kleinen Kanälen (Durchmesser 100…200 µm) erzeugt wird. Hierbei wird in einen Trägerstrom einer unpolaren Flüssigkeit („Öl“) an einem Kreuzungspunkt eine zweite, polare Flüssigkeit („Wasser“) hinzudosiert. Da sich die beiden nicht mischen, reißen einzelne Wassertropfen ab und schwimmen im Ölstrom mit. Und zwar mit sehr definierten und gleichbleibenden Tropfengrößen, -abständen, und jeweils voneinander getrennt durch das Öl.

In kürzester Zeit lassen sich große Mengen solcher Tropfen erzeugen, und hat man als Wasser den Bodenaufschluss in der richtigen Konzentration (verdünnt) verwendet, dann befinden sich in jedem Tropfen nur ein einzelner oder ganz wenige Organismen – in ihrer eigenen Nische, wo sie sich möglicherweise vermehren und eine Kultur bilden können. Perlenschnurartig aufgereiht in einer Spule aus dünnem Schlauch lassen sie sich gut in einen Inkubator verbringen, in dem die geeigneten Kulturbedingungen herrschen.

CETONi Elemeents Software Kamera plugin mit Tropfen

Für die definierte Erzeugung solcher kompartimentierter Flüsse in solch kleinen Strukturen werden hochpräzise, pulsationsfreie und exakt steuerbare Pumpen benötigt – wie die CETONI Nemesys S. Dank ihrer hervorragenden Dosiereigenschaften können in geeigneten Mikroreaktoren auch noch Substanzen (z.B. Nährstoffe) in die einzelnen Tröpfchen hineindosiert sowie eine Detektion der Trübung und ein Sortieren und gezieltes Ausschleusen von erfolgversprechenden Tröpfchen durchgeführt werden. Unsere flexiblen Softwareplattform CETONI Elements ermöglicht nicht nur die intuitive Bedienung des Dosiersystems durch den Anwender, sondern lässt Sie sogar den gesamte Prozess – unter Einbindung vorhandener Analytik und Sensorik – über eine Benutzeroberfläche steuern.

 

Bioprinting und pulsationsfreier Fluss

Für einen erfolgreichen Druck von Biomaterialen wie Zellen und Geweben mit ihren höchst diffizilen Strukturen ist eine exakte Fluiddosierung genauso erforderlich, wie eine gleichmäßige Versorgung des Druckkopfes. Nur auf diese Weise lassen sich mit hoher Reproduzierbarkeit homogene Schichten erzeugen. Unsere Nemesys S Spritzenpumpen eignen sich aufgrund ihrer Präzision und besonders gleichmäßigem Vorschub des Mediums perfekt für Anwendungen aus diesem Bereich und dank autoklavierbaren Glasspritzen sind auch Kontaminationen und Reinigbarkeit keine Herausforderung.

Stellen Sie sich einfach ein Setup aus mehreren Spritzenpumpen zusammen und koppeln es mit einer XYZ-Positioniersystem über unsere CETONI Elements Software –  fertig ist Ihre universelle Bioprinting station!

CETONI Nemesys Spritzenpumpensystem